Mietwagen vergleichen auf Deutschlands größtem Mietwagen-Preisvergleich

SPANIENS WEIHNACHTSLOTTERIE: Wissenswertes und worauf man achten muss – Vorsicht vor Betrug – Tipps und Empfehlungen

Weihnachstlotterie Wissenswertes

Weihnachtslotterie in Spanien: Auch Ausländer können mitspielen, sollten sich aber vorher informieren. Manche Losvermittler im Internet kassieren hohe Kommissionen. (Bild: SpanienLive.com)

SPANIEN LIVE Tipps & Empfehlungen – Millionen Spanier haben kurz vor Weihnachten einen gemeinsamen Traum: Einmal den „Gordo“ zu gewinnen, die dicke Hauptprämie der Weihnachtslotterie, die als älteste und prämienreichste Ziehung der Welt gilt. Das ganze Königreich fiebert bei der Auslosung der Glückszahlen am 22. Dezember mit, die in Spanien zur Weihnachtstradition gehört wie andernorts der Tannenbaum. Dabei ist es Brauch, dass Familien, Freunde und Kollegen ein gemeinsames Los kaufen, weil sie ihr Glück teilen wollen.

Tomatenschlacht in Spanien: Das Dorf Buñol sieht bei der "Tomatina" rot

Tomatenschlacht in Spanien Tomatina in Bunol

Tomatenfest – einmal in Tomaten baden: Bei der Tomatenschlacht im spanischen Dorf Buñol färben sich Straßen und Menschen rot. (Bild: Ayuntamiento)

SPANIEN LIVE Bräuche – 31.08.2017 – Tomatenschlacht in Spanien: Mit einer Feuerwerksrakete, die mit lautem Knall explodiert, beginnt das Tomatenfest, das mehr einem Krieg gleicht. „Tomaten, Tomaten, wir wollen Tomaten“, singen tausende Menschen auf dem Dorfplatz des spanischen Ortes Buñol. Und schon biegen sieben schwere Lastwagen um die Ecke und laden tonnenweise die roten Wurfgeschosse ab.

Fallas Valencia: Volksfest mit Feuerwerk zum Frühling - Festival ist Tradition - Mascletá: Lauter Brauch

Fallas in Valencia Frühlingsfest

Frühlingsfest: Fallas in Valencia. Erst werden in monatelanger Arbeit die Fallas-Figuren geschaffen, dann werden sie angezündet. (Bild: tur)

SPANIEN LIVE Bräuche – Je lauter, desto besser. An ausgedehnten Schlaf ist an den Tagen vor Frühlingsbeginn in der spanischen Mittelmeerstadt Valencia nicht zu denken. Schon in der Frühe werden bei den „Fallas“-Festen die ersten Kanonenschläge gezündet. Musikgruppen ziehen mit lautem Getöse durch die Stadt, um die Bewohner zu wecken. Der Lärmpegel erreicht ohrenbetäubendes Niveau, wenn mittags ein wahnsinniges Knallkörper-Konzert beginnt, die „mascletá“, bei der tausende durch eine lange Zündschnur verbundene Kracher binnen Minuten explodieren.

Karneval in Spanien: Teneriffa, Gran Canaria und Cádiz sind Hochburgen – Fasching und Fiesta

Karneval_auf_Teneriffa_

Viel nackte Haut unter der spanischen Sonne: Der Karneval auf Teneriffa gilt als der heißeste in Europa. (Bild: tur)

SPANIEN LIVE Bräuche – Karnevals- und Faschingsmuffel, die dem närrischen Treiben in der kalten Heimat entfliehen wollen und in Spanien Zuflucht suchen, könnten vom Regen in die Traufe kommen. Denn was die wenigsten Nordlichter wissen: Auch viele Südländer verwandeln sich in „carnavaleros“, wie die Jecken oder Narren in Spanien gerufen werden. Und in den spanischen Hochburgen der Heiterkeit, den „cunas del carnaval“, wie etwa Santa Cruz de Tenerife, Las Palmas de Gran Canaria oder Cádiz in Andalusien geht es kaum weniger verrückt zu als in den deutschsprachigen Karnevals-Epizentren.

Tiersegnung in Spanien: Vierbeiner in der Kirche – Sankt Antonius wird vielerorts gefeiert

Tiersegnung

Der Herr segne dieses Tier: Sankt Antonius soll die Vierbeiner schützen. (Bild: spb)

SPANIEN LIVE Bräuche - In Madrid gehen manchmal auch die Vierbeiner zur Kirche. Einmal im Jahr dackelt eine Heerschar von Haustieren samt Besitzern zum Gotteshaus San Antón im Zentrum der spanischen Hauptstadt, um beim Pfarrer zur Segnung vorbeizuschauen. Ein wahrhaft tierischer und uralter Brauch, der übrigens auch in anderen spanischen Städten und Dörfern gepflegt wird.

Spanien Silvester: Weintrauben, rote Unterwäsche - Bräuche: So feiert man in Spanien Silvester

Noche_Vieja_Puerta_del_Sol

Spanische Silvesterbräuche: Trauben zu Mitternacht. Spaniens berühmteste Turmuhr auf dem Platz "Puerta del Sol" in Madrid gibt den Ton an. (Bild: SpanienLive.com)

SPANIEN LIVE Bräuche - Verrückte Silvesterbräuche in Spanien: Ausgerechnet zum Jahresende, in der Silvesternacht, erleiden die Spanier merkwürdig viele Erstickungsanfälle. Und erst recht jene Ausländer, die sich tollkühn in eine spanische Silvesterfeier wagen. Als Ursache gilt jener Brauch, der vorschreibt, zu den zwölf letzten Glockenschlägen des Jahres um Mitternacht binnen Sekunden zwölf Weintrauben in den Rachen zu werfen.

Weihnachten in Spanien: Bräuche und Traditionen - Krippe, Essen, späte Geschenke und "Kacker"

Drei_Koenige

Weihnachten in Spanien: Bei spanischen Weihnachten darf der hohe Besuch aus dem Morgenland nicht fehlen: Die „Heiligen Drei Könige“ gehören in Spanien zum Weihnachtsfest. (Bild: tur)

SPANIEN LIVE Bräuche  Spanische Weihnachtsbräuche: In Spanien steht nicht der Weihnachtsmann vor der Tür, sondern ein Losverkäufer. Wenn allerorten auf der Straße, am Arbeitsplatz und im Stammlokal Lotterielose angepriesen werden, ist Heiligabend nicht mehr fern. Denn das spanische Weihnachtsfest beginnt mit einem Glücksspiel: Mit der weltberühmten Weihnachtslotterie, in der jedes Jahr am 22. Dezember der „gordo“, der dicke Hauptgewinn, gezogen wird und mehrere hundert Millionen Euro über dem Land niederregnen lässt.