Deutsche Schulen in Spanien - Bewerbung und Kosten - Privatschulen sind gut, aber nicht billig

Deutsche_Schule_Madrid

Schon mehr als 100 Jahre in Madrid: die deutsche Schule. Deutschsprachige Privatschulen in Spanien haben einen guten Ruf. (Bild bbr)

SPANIEN LIVE Service – Auf welche Schule schicke ich mein Kind? Das fragen sich deutschsprachige Eltern im Ausland besonders. Das spanische Schulsystem hat wegen der großen Klassen und vielen Schulabbrecher keinen guten Ruf. Viele ausländische Residenten gehen vielleicht einmal zurück in die Heimat und wollen ihren Kindern neben den beiden Kulturen natürlich auch die beiden Sprachen mitgeben. Für andere – auch viele spanische Familien – ist es einfach wichtig, dass die Kinder eine gute Ausbildung erhalten und viele Sprachen lernen.

Verbreitet sind in ganz Spanien die Deutschen Schulen. Neben Madrid und Barcelona finden sich auch Zentren in Bilbao, Marbella, Valencia, Teneriffa und Gran Canaria. Diese Schulen unterrichten nach deutschen Lehrplänen und führen zum deutschen Abitur sowie spanischen Bachillerato.

Sie beginnen mit dem Kindergarten und sind ursprünglich für deutsche Muttersprachler gedacht. Nach der Voranmeldung und einem Vorstellungsgespräch entscheidet der Schulvorstand über die Aufnahme.

Größe und Gebühren dieser Schulen sind unterschiedlich. Die einmalige Aufnahmegebühr beträgt zwischen 1000 bis 1250 Euro (Angaben aus dem Jahr 2011). Der Jahresbeitrag zwischen Kindergarten und Abitur beträgt in Gran Canaria um 3500 Euro, in Madrid bis zu 4800 Euro. Gran Canaria und Marbella haben ungefähr 700, Madrid über 1500 Schüler.

Die Deutsche Schule ist eine Privatschule, die von der Bundesregierung unterstützt wird. Sie vergibt allerdings keine Stipendien oder finanziellen Hilfen für deutsche Schüler in Spanien.

Die gibt hingegen die Schweizer Eidgenossenschaft für Schweizer Schüler. Die beiden Schweizer Schulen in Madrid und in Barcelona erfreuen sich eines guten Rufes, weil sie eine besonders familiäre Atmosphäre schaffen. Sie haben jeweils rund 600 Schüler. Die Lehrer sind zur Hälfte spanischer und deutscher Muttersprache. Die Schüler sind zu einem Viertel Schweizer, zu einem Viertel Deutsche und die Hälfte sind Spanier.

Mit 5000 Euro (Kindergarten) bis 7000 Euro (Matura/spanisches Bachillerato) pro Jahr gehören diese Ganztagsschulen allerdings zu den teuren Angeboten. Die Sorge, das Deutsch der Schweizer Schule sei nicht so gut wie jenes der Deutschen Schule, ist unbegründet. Die Schüler bestehen das deutsche Sprachdiplom, das weltweit durchgeführt wird.

Auf Mallorca ist die Eurocampus Deutsche Schule in der Inselhauptstadt Palma angesiedelt. Sie arbeitet mit der offiziellen Deutschen Schule Barcelona zusammen und erhält Zuschüsse von der Bundesregierung. Neben Deutsch und Spanisch lernen die Schüler Katalanisch, Englisch und Französisch.

In San Sebastián und Sevilla gibt es spanische Privatschulen mit deutschem Schwerpunkt, die von der Bundesrepublik unterstützt werden, aber als Unterrichtssprache Spanisch haben.

Neben privaten und konzertierten Schulen bieten in den letzten Jahren auch öffentliche Schulen zunehmend Deutsch an.

Gerade für Kinder gemischter Paare bietet sich hier die Gelegenheit, trotz der hundertprozentigen Integration an einer öffentlichen spanischen Schule in den spanischen Alltag, die Tür zur deutschen Sprache und Kultur offen zu halten.

In Madrid, Murcia, Sevilla, Torrelavega, Tórrox und Saragossa gibt es spanische Institute mit der "sección bilingual alemán". Sie alle gehören zur PASCH-Initiative zur Förderung der deutschen Kultur und Sprache durch das Auswärtige Amt. Dort wird Deutsch nicht nur als zweite Fremdsprache angeboten, sondern die Schüler erhalten auch Fachunterricht in deutscher Sprache: beispielsweise in Geographie, Geschichte und Sozialkunde.

Studieren kann man mit dem dort erreichten Grundstufen-Niveau an deutschen, deutsch-schweizerischen oder österreichischen Hochschulen nur, wenn man zusätzlich noch mehr Deutsch lernt, um die Sprachprüfung zu bestehen. Für ein Erasmus-Stipendium reichen die Deutschkenntnisse aus.  

SPANIEN LIVE hat eine Liste mit den deutschsprachigen Schulen in Spanien zusammengestellt. Informationen zu den Pasch-Partnerschulen findet man hier. Clementine Kügler

Pin It