Mietwagen vergleichen auf Deutschlands größtem Mietwagen-Preisvergleich

Einkaufen

Kein Stress beim Einkaufen in Spanien: Die Läden und Kaufhäuser sind lange geöffnet. (Bild: SpanienLive.com)

SPANIEN LIVE - 29.07.2012 - „Die Leute geben nicht mehr aus, als sie im Portemonnaie haben“, seufzt ein Gemüsehändler, der seit mehr als 20 Jahren in der spanischen Hauptstadt Madrid seinen kleinen Laden betreibt. Der Kaufmann fürchtet, dass die radikale Lockerung der Ladenschlusszeiten in Spanien den „Tod des Einzelhandels“ nur beschleunigen werde. Spaniens Kleinhändler gehen gegen die im Sommer 2012 beschlossene Liberalisierung der Öffnungszeiten auf die Barrikaden. Die Einkaufszentren auf der grünen Wiese, welche gute Geschäfte machen, feiern derweil „die neue Freiheit“.

Einkaufszentrum

Spaziergang im Konsumtempel: Das gehört für viele Spanier genauso zum Wochende wie der Fußball. (Bild: SpanienLive.com)

SPANIEN LIVE - 16.02.2012 - Ausgerechnet in der katholischen Festung Spanien gehen die Menschen sonntags lieber in die Einkaufstempel als in die Messe. Kaufhäuser und Shoppingzentren sind am „siebten Tag“ gerammelt voll. Viele Kirchen derweil gähnend leer. Ein Sonntag ohne Einkaufsbummel wäre für viele spanische Familien unvorstellbar. Die großen Geschäftsmeilen sind an vielen Sonntagen, wie auch an allen anderen Wochentagen, üblicherweise wenigstens von zehn bis 22 Uhr geöffnet. In der Hauptstadtregion Madrid wurden die Öffnungszeiten der Läden, Geschäfte und Kaufhäuser sogar ganz freigegeben. Die Händler dürfen dort also, wenn sie wollen, alle sieben Tage die Woche und 24 Stunden nonstop ihre Geschäfte offenhalten.