Mietwagen vergleichen auf Deutschlands größtem Mietwagen-Preisvergleich

Verkehrskontrolle Führerschein

Gut gerüstet für Polizeikontrolle? Nach gültigem Führerschein und Warndreiecken fragen die Beamten öfter. (Bild: dgt)

SPANIEN LIVE Service - Urlauber aus EU-Ländern können problemlos mit ihren heimischen Führerscheinen in Spanien fahren. Wer also mit dem eigenen Auto oder einem Mietwagen in Spanien unterwegs ist, hat keine Probleme mit seiner nationalen Fahrerlaubnis (Hier könnt ihr Mietwagen-Angebote in Spanien vergleichen). Für Auslandsresidenten in Spanien gelten jedoch spezielle Führerschein-Normen: Sie müssen grundsätzlich - wie spanische Autofahrer - regelmäßig den im Land vorgeschriebenen Gesundheitstest machen. Das ergibt sich aus der Regel, dass alle ausländischen Führerscheinbesitzer mit Wohnsitz in Spanien unter das spanische Führerscheingesetz fallen. Das bringt auch mit sich, dass ausländische Residenten-Fahrerlaubnisse bei Verkehrsverstößen mit Strafpunkten belastet oder sogar eingezogen werden können.

Zudem ist für Residenten zu beachten: Inhaber von deutschen und österreichischen Führerscheinen, die noch über einen unbefristeten Führerschein verfügen, müssen diesen bei der zuständigen spanischen Straßenverkehrsbehörde (Jefatura de Tráfico) innerhalb von zwei Jahren nach Wohnsitznahme in Spanien in einen spanischen Führerschein umtauschen. EU-Führerscheine mit einer befristeten Gültigkeitsdauer von 15 Jahren müssen erst nach Ablauf der 15-jährigen Gültigkeitsdauer in einen spanischen Führerschein umgetauscht werden.

Um Probleme mit der spanischen Polizei zu vermeiden, wird jedoch von den Botschaften empfohlen, dass dauerhaft in Spanien wohnende Bürger ihre Fahrausweise freiwillig in einen spanischen umtauschen. Schweizer Spanien-Residenten sollten ihren Führerschein spätestens nach einem halben Jahr in einen spanischen umtauschen.

Spanien-Residenten aus Deutschland und Österreich, die ihren heimischen Führerschein bis zum Ablaufdatum behalten wollen, sind dadurch nicht vom Gesundheitstest befreit: Innerhalb von zwei Jahren nach Niederlassung in Spanien müssen sie den hier vorgeschriebenen Gesundheitstest samt Sehtest machen - „informe de aptitud psicofísico“ oder kurz „psicotécnico“ genannt. Das Gesundheits-Zertifikat sollte, wenn man mit einem ausländischen Führerschein herumfährt, immer mitgeführt werden.

Dieser Test ist für PKW- und Motorrad-Fahrerlaubnisse bis zum Alter von 65 Jahren alle zehn Jahre und ab 65 alle fünf Jahre zu machen und muss mit einem Verlängerungsantrag für die Fahrerlaubnis beim spanischen Straßenverkehrsamt eingereicht werden. Der Antrag wird vielerorts gleich von jener autorisierten Arztpraxis weitergeleitet, in der man den Gesundheitstest gemacht hat.

Den Gesundheitstest macht man bei einem „centro de reconocimiento de conductores“ oder einem beliebigen Zentrum, das mit „certificados médicos“ wirbt. Man sollte ein Passfoto mitbringen (Foto wird manchmal auch gleich im Zentrum aufgenommen), Residentenzertifikat oder Pass, Führerschein, kann einfach hingehen und muss einen Sehtest, Hörtest und psychotechnischen Reaktionstest machen.

Geregelt ist das alles im „reglamento general de conductores“, in dem es heißt: „Der Inhaber eines in einem EU-Land ausgestellten Führerscheins, der einen normalen Wohnsitz in Spanien erworben hat, unterliegt den spanischen Regelungen hinsichtlich der zeitlichen Gültigkeit, der Kontrolle seiner psychophysischen Fähigkeiten und der Zuweisung eines Punktekontos“.

Das spanische Strafpunktekonto tritt in Kraft, sobald der Fahrer bei einem schwereren Verkehrsvergehen, zum Beispiel Rasen oder Trunkenheit, erwischt wird – spätestens dann wird der ausländische Führerschein von Spaniens Behörden registriert. Dies gilt nur für Residenten. Touristen müssen derzeit nur Geldbußen, aber keine spanischen Strafpunkte fürchten.

Übrigens: In Spanien ist der Führerschein weg, wenn man von 12 auf 0 Punkte gelangt. Und gefahren werden darf erst ab 18 Jahren. Und nicht schon ab 17 Jahren, wie es zum Beispiel in Deutschland mit einer eingetragenen Begleitperson möglich ist - dieses begleitete Fahren ist in Spanien nicht erlaubt. ck/ze

 
Pin It
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.