Mietwagen vergleichen auf Deutschlands größtem Mietwagen-Preisvergleich

Terror Barcelona Steigt das Risiko fuer Urlauber

Nach dem Terroranschlag auf der Rambla in Barcelona: Viele Menschen zündeten Kerzen an oder legten Blumen und Botschaften am Terrorort nieder. (Bild: cr)

SPANIEN LIVE – 22.08.2017 – Nach den Terroranschlägen in der nordspanischen Stadt Barcelona und im Ferienort Cambrils am 17. und 18. August 2017 werden im ganzen Land die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt: Spaniens Innenminister Juan Ignacio Zoido kündigte an, dass touristische Hochburgen und andere Orte, an denen sich viele Menschen aufhalten, noch besser geschützt werden sollen. Die Sicherheitskräfte werden an „sensiblen Orten“ präsenter sein als bisher, sagte Zoido.

Mallorca Terrorgefahr und Sicherheit

Terrorgefahr auf Mallorca? Auf der Ferieninsel wurde eine mutmaßliche islamistische Terrorzelle zerschlagen. Die Behörden beruhigen: Die Insel sei sicher. (Bild: Policia Nacional)

SPANIEN LIVE – 28.06.2017 – Die Urlaubsinsel Mallorca gilt seit Jahren als friedliche und sichere Urlaubsinsel. Nun störte die Nachricht von der Zerschlagung einer mutmaßlichen islamistischen Terrorzelle die Ruhe im Ferienparadies. Der spanische Innenminister Juan Ignacio Zoido teilte mit, dass vier Terrorverdächtige auf der Baleareninsel verhaftet worden seien. Die Festnahmen fanden in den Orten Inca, Ariany y Binissalem im Inselzentrum statt. Die Dschihadisten sind nach Angaben des Innenministers Anhänger der Terrororganisation IS, welche die Verantwortung für die meisten Terroranschläge der jüngeren Zeit in Europa übernommen hat.

Flucht nach Spanien über den Grenzzaun in Melilla

Flucht nach Spanien: Immer wieder versuchen afrikanische Flüchtlinge über den Zaun zu klettern, der Spaniens Nordafrika-Exklave in Melilla abschottet. Viele bleiben dabei im messerscharfen Nato-Draht hängen und verletzten sich. (Bild: Prodein Melilla)

SPANIEN LIVE - 16.02.2017 - Sie schmuggelten in den letzten zehn Jahren tausende von Flüchtlingen übers Mittelmeer. Die Mafiabosse nutzen die Notlage der Migranten, um sie wirtschaftlich auszubeuten, um sie zu erpressen, um vor allem Frauen sexuell zu missbrauchen und zur Prostitution zu zwingen; Kinder mussten betteln gehen. Die Menschen wurden von den Schleppern wie Sklaven behandelt. Nun gelang es der spanischen Polizei, zusammen mit marokkanischen Fahndern und Interpol, eine der wichtigsten Schlepperbanden in Marokko zu zerschlagen.

Mariano Rajoy ist wieder Regierungschef in SpanienDer neue alte Regierungschef von Spanien: Der Konservative Mariano Rajoy, der ein Minderheitskabinett anführt, wurde nach monatelangem Tauziehen vom spanischen Parlament mit einfacher Mehrheit bestätigt. (Bild: gob) 

SPANIEN LIVE - 31.10.2016 - Ernstes Gesicht, mahnende Worte. Spaniens nach langem Tauziehen bestätigter Ministerpräsident Mariano Rajoy, der künftig mit einem Minderheitskabinett regieren muss, machte nach seiner Wahl im Parlament keinen zufriedenen Eindruck. Vermutlich weil er ahnte, dass ihm eine schwierige Zeit bevorsteht. Und dass seine Regierung schnell scheitern könnte, wenn die oppositionelle Mehrheit im Parlament nicht den kommenden Haushalt stützt und seine politisches Programm blockiert.

Terrorgefahr Spanien verstaerkt SicherheitBesteht Terrorgefahr in Spanien? Genauso wie andere europäische Länder kann auch Spanien nicht ausschließen, dass Terroristen ein Attentat verüben. Aber die Polizei ist gut gerüstet, sie hat die Sicherheitsvorkehrungen im ganzen Land erhöht. (Bild: Archiv)

SPANIEN LIVE - 15.07.16 - Urlauber, die mit dem Auto nach Spanien reisen, müssen sich an der französisch-spanischen Grenze in diesen Tagen auf Behinderungen einstellen. Sowohl die französische wie auch die spanische Grenzpolizei haben nach dem Terroranschlag von Nizza am 14. Juli 2016 die Kontrollen verschärft. Damit soll verhindert werden, dass mögliche Terrorhelfer des Attentäters von Nizza sich nach Spanien absetzen.

Spanien Neuwahl Konservative Volkspartei siegtBitterer Sieg für Spaniens konservativen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy: Er gewann zwar die Parlamentsneuwahl, blieb aber weit von der absoluten Mehrheit entfernt. (Bild: PP)

SPANIEN LIVE - 26.06.2016 - Kein Ende des Stillstandes in Spanien: Auch die Parlamentsneuwahl am 26. Juni 2016 brachte keine klaren Mehrheiten, mit der das südeuropäische EU-Land aus dem politischen Patt geführt werden könnte. Dem offiziellen Endergebnis zufolge hat der bisherige konservative Ministerpräsident Mariano Rajoy zwar wieder gesiegt, konnte sogar einige Prozentpunkte zulegen, blieb aber weit von einer absoluten Mehrheit entfernt.

Neuwahl in Spanien Koenig loest Parlament auf2

Neuwahl in Spanien: König Felipe unterschrieb das Dekret, mit dem das Parlament aufgelöst wurde. (Bild: cr)

SPANIEN LIVE - 03.05.2016 - Monatelang wurde in Spanien über Pakte verhandelt, die Parteien versprachen „Aufbruch“, „Erneuerung“ und „frischen Wind“. Doch eine Regierung bekamen sie nicht zusammen - das Land ist politisch gelähmt. Nach dem endgültigen Scheitern der Gespräche über die Formierung eines mehrheitsfähigen Kabinetts gibt es nun Neuwahlen im Königreich.

Mallorca Terror Festnahme

Festnahme in Palma: Die Polizei setzte einen Terrorverdächtigen fest, der in Verbindung zur Terror-Organisation IS gestanden haben soll. (Bild: Policía Nacional)

SPANIEN LIVE - 20.04.2016 - Nach der Festnahme eines Terrorverdächtigen auf Mallorca (am 19.04.2016) und Berichten über eine potenzielle Terrorgefahr an südeuropäischen Stränden bemüht sich Spanien, die Touristen zu beruhigen: „Mallorca ist ein sicheres Reiseziel“, erklärte die Regionalregierung der Balearischen Inseln, zu denen auch Mallorca gehört. Dass der mutmaßliche Dschihadist in der Inselhauptstadt Palma festgenommen worden sei, zeige, dass die spanische Polizei wachsam sei und die verschärften Sicherheitsmaßnahmen greifen.