Prinzessin Cristina vor GerichtWegen Steuerbetrugs angeklagt: Prinzessin Cristina und Ehemann Iñaki Urdangarin müssen sich vor Gericht verantworten. (Bild: Archiv)

SPANIEN LIVE - 11.01.2016 - Es war der Tag, den Spaniens Königshaus seit Langem gefürchtet hatte: Am Montag, dem 11. Januar 2016, musste Prinzessin Cristina, die Schwester des Königs Felipe, zum Spießrutenlaufen antreten und auf der Anklagebank in Palma de Mallorca Platz nehmen. Ein Bild, das um die Welt ging. Und das dafür steht, dass die in Spanien verbreitete Korruption und Selbstbereicherung vieler Amtsträger offenbar auch vor dem Königshof nicht haltmacht. Wenigstens nach Meinung der Ermittler, die der 50-jährigen Prinzessin vorwerfen, zusammen mit ihrem drei Jahre jüngeren Ehemann Iñaki Urdangarin öffentliche Gelder ergaunert und Steuern hinterzogen zu haben.

Felipe ein Jahr Koenig

Ein Jahr König: Felipe und Letizia mit ihren Töchtern Leonor und Sofía. Die Bürger geben dem Königspaar gute Noten. (Bild: Casa Real)

SPANIEN LIVE - 18.06.2015 - Der frische Wind im Königspalast ist der spanischen Monarchie offenbar gut bekommen. Ein Jahr nach Dienstantritt von Felipe, der am 19. Juni 2014 seinen Vater Juan Carlos auf dem Thron beerbte, stellen die Spanier ihrem königlichen Staatschef gute Noten aus. Der 47-jährige König Felipe, den im Gegensatz zu seinem Vater Juan Carlos bisher keine Skandale verfolgen, ist inzwischen zur angesehensten Persönlichkeit in seinem Land aufgestiegen. Seine Popularität in Spanien wird nur noch von Papst Franziskus übertroffen.

Juan Carlos Kein Vaterschaftstest

Juan Carlos kann aufatmen: Der Oberste Gerichtshof schmetterte zwei Vaterschaftsklagen gegen den lebensfreudigen König im Ruhestand ab. (Bild: cr)

SPANIEN LIVE - 11.03.2015 - Spaniens König im Ruhestand Juan Carlos wird ein paar Stoßgebete zum Himmel geschickt haben. Denn der Oberste Gerichtshof des Königreichs bewahrte den Ex-Monarchen davor, Auskunft über mögliche außereheliche Liebesabenteuer zu geben. Die höchsten Richter, die unter großem Druck standen, legten bei einer im Januar 2015 überraschend angenommenen Vaterschaftsklage den Rückwärtsgang ein und klappten nun den Aktendeckel zu. Damit muss der 77-Jährige keinen peinlichen DNA-Test mehr fürchten.

Juan Carlos - VaterschaftsklageJuan Carlos' Probleme mit der Vaterschaft. Es ist nicht das erste Mal, dass Juan Carlos in Erklärungsnot gerät. Auch wenn er von Sofía nicht geschieden ist, führen die beiden doch schon lange ein getrenntes Leben. (Bild: ar)

SPANIEN LIVE - 14.01.2015 - Vaterschaftsklage gegen Juan Carlos: Spaniens pensionierter König Juan Carlos kommt nicht zur Ruhe. Gut sieben Monate nach seiner Abdankung wird der 77-Jährige von seiner ziemlich bewegten Vergangenheit eingeholt. Der Oberste Gerichtshof ließ nun eine Vaterschaftsklage gegen den König im Ruhestand zu, der in früheren Jahren den Ruf hatte, ein Schürzenjäger gewesen zu sein. Damit kommen auf das Königshaus, das auch mit einem Betrugs- und Korruptionsskandal um Prinzessin Cristina und Ehemann Iñaki Urdangarin zu kämpfen hat, neue Probleme zu.

Koenigin Letizia engagiert sich

Herz für Kinder: Königin Letizia engagiert sich für die Jugend. (Bild: cr)

SPANIEN LIVE - 17.06.2014 - Sie wird als erste bürgerliche Königin in die Geschichte Spaniens eingehen. Zudem als eine Königin mit Stil, die jetzt schon zum Modevorbild für viele spanische Frauen geworden ist. Nach der Abdankung von König Juan Carlos rückt Letizia am 19. Juni 2014 zusammen mit dem Kronerben Felipe an die Spitze des Königshauses. Und die gelernte Fernsehjournalistin wird zweifellos dort als Königin Letizia noch mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Koenige kosten Geld

Viel Vermögen, viel Reichtum? Spaniens König Juan Carlos soll große Besitztümer haben. Doch Wohlstand und Kosten der Königsfamilie sind in Spanien ein Staatsgeheimnis. (Bild: ar)

SPANIEN LIVE - 10.06.2014 - Es ist das bestgehütete Staatsgeheimnis Spaniens. Und dem spanischen Königshaus liegt viel daran, dass dies so bleibt. Über dem beträchtlichen Privatvermögen der Königsfamilie, an dessen Spitze nun Thronfolger Felipe rückt, liegt der Mantel des Schweigens. Der abtretende König Juan Carlos und Felipe sind die einzigen hohen Staatsrepräsentanten des Landes, die ihren privaten Reichtum nicht in Erfüllung des spanischen Anti-Korruptionsgesetzes offenlegen müssen.

Felipe wird Koenig

Spaniens neuer König: Kronprinz Felipe rückt mit Frau Letizia an die Spitze des Königshauses. (Bild: cr)

SPANIEN LIVE - 02.06.2014 - „Thronfolger zu sein, bedeutet nicht zu warten“, sagte Spaniens Kronprinz Felipe einmal. „Sondern sich darauf vorzubereiten, irgendwann König zu sein.“ Felipe, der 46 Jahre alt ist, hat sich exzellent vorbereitet. Er wurde praktisch seit seiner Geburt mit einer Eliteausbildung dafür präpariert, Spaniens König und damit Staatsoberhaupt zu werden. Er gilt nahezu als der perfekte Prinz: diplomatisch und sympathisch. Weibliche Fans rufen ihm auf der Straße sogar das Kompliment „guapo“ (Hübscher) zu.

Letiza ist sozial engagiert

Einsatz für Jugendliche mit dem Down-Syndrom: Prinzessin Letizia ist sozial engagiert. (Bild: Casa Real)

SPANIEN LIVE - 21.05.2014 - „Das erträgt man nur aus Liebe“, soll Prinzessin Letizia im privaten Kreis gebeichtet haben. Der große öffentliche Druck, die ständige Beobachtung. Was sie sagt, wie sie sich kleidet, jede Bewegung wird gnadenlos analysiert. Seit die frühere Fernsehjournalistin Letizia Ortiz vor zehn Jahren, am 22. Mai 2004, dem spanischen Thronfolger Felipe das Ja-Wort gab, hat sich ihr Leben radikal gewandelt.